Der Blog

Allmählich macht das hier auf Herbst –

also Kalenderzeit!
2. September 2018

Ab September beginnt man ja manchmal an das neue Jahr zu denken, oder? Denn:

Die Tage rollen,
Und machen was sie wollen,
Ohn Einsprach uns zu gönnen.
Die Tage rollen;
Wir machen was wir sollen,
Und machen, was wir können.

Friedrich Rückert (1788 - 1866) hat das gedichtet. Und mit diesem Gedicht beginnt der wundervolle neue Lyrik-Kalender:

Fliegende Wörter 2019
53 Qualitätsgedichte zum Verschreiben und Verbleiben
Daedalus Verlag, Euro 16,95

Das tollste daran ist, dass diese Gedichte quasi als Postkarten gedruckt sind: Sie können sie ausschneiden und verschicken. Oder an die Kühlschranktür kleben. Oder als Einkaufs- und andere Notizzettel verwenden. Oder, oder… Das macht besonders viel Spaß, weil die Gedichte typographisch toll gesetzt sind und ein wundervolles Layout haben!

Und, ich habe festgestellt, dass ich ohne diesen Kalender nicht leben kann. Für dieses Jahr habe ich nämlich keinen mehr abbekommen. Macht nichts, dachte ich, benutze ich halt den von 2017 nochmal. Das ist auch schön, nur bin ich seitdem immer einen Tag zurück…

(Oliver Fründt)

Hier können Sie diesen Kalender bestellen!