Die Galerie

25. November 2014 bis 10. Januar 2015

Illustrationen zu drei Novellen von Heinrich von Kleist

Es ist eines der Bücher, die die Büchergilde sich selbst, das heißt ihren Mitgliedern, zur Feier des 90-jährigen Bestehens schenkt. Es soll zeigen und zeigt, wie moderne Buchkunst aussieht – anhand von drei Künstlerhandschriften aus drei Generationen, die Texte eines klassischen Autors qua zeitgemäßer zeichnerischer Interpretationen ins Heute holen. Das Buch ist handlich, ein Gebrauchsbuch, nicht nur für die Preziosen-Abteilung des Bücherschranks (dafür eignet sich die Vorzugsausgabe…), sondern zum Lesen, in geprägtes Leinen gebunden, das von drei unterschiedlich großen Buchbinden zu dreiviertel verdeckt wird wie durch drei abgestufte Schutzumschläge – für jeden Künstler ein eigener Umschlag.
Die enge Verbindung der Büchergilde zu den Künstlern spiegelt sich in der Ausstellung der Originale der Buchzeichnungen aller drei beteiligten Künstler – die tiefen Einblick in die 3 Werkstätten gibt und die Möglichkeit bietet, sich das Original eines zigtausendfach publizierten Bildes anzueignen…