Buchtipps

Marc-Uwe Kling Qualityland

Empfohlen von Lisa Stöhr

LOGO

Willkommen in Qualityland: Genau in dem Moment, in dem Sie schlechtgelaunt Ihre Tür aufschließen wollen, erreicht Sie eine Lieferdrohne von TheShop, dem weltweit beliebtesten Versandhändler, und hat eine schöne Überraschung für Sie: das neue, für Sie personalisierte Werk des Kleinkünstlers und Känguru-Mitbewohners Marc-Uwe Kling! – Was für eine schöne neue Welt…


Dieses neue Buch ist tatsächlich sehr anders als die „Känguru-Trilogie“. In einer konsequenten Weiterentwicklung unserer heutigen Konsumgesellschaft, hat Kling eine Utopie im Orwellschen Sinne geschrieben. Natürlich fehlen dabei nicht das Augenzwinkern, absurde Überspitzungen und kleine Scherze. Aber der Roman entbehrt der „Schenkelklopfer“, die beim Känguru noch dazu gehören.


Qualityland ist Deutschland – umbenannt von einer Werbeagentur. Zuerst war da die Idee, sich gut zu verkaufen, indem man sich „Equalityland“ nennt. Aber „Made in Qualityland“ klingt einfach so viel besser!

Im Zuge der Änderungen wird alles dem Konsum untergeordnet: Konsumschutzgesetze verbieten Reparaturen, Algorithmen berechnen unsere Bedürfnisse und liefern automatisch das passende Produkt. Und „Journalisten“ sind verpflichtet, neben jeden Firmennamen deren Werbebotschaft zu schreiben. Vieles kommt einem gruselig bekannt vor.


Im Mittelpunkt des Romans steht der Verschrotter Peter Arbeitsloser, der im gesellschaftlichen Punktesystem ganz unten angesiedelt ist. Er entwickelt unüberwindbare Differenzen mit dem System, als ihm ein Delfinvibrator zugeschickt wird – auf angeblich eigenen Wunsch natürlich. Er zieht in den „Kampf“ u.a. mit einem impotenten Sexroboter, einer Drohne mit Flugangst und einer Schreib-KI mit literarischen Ambitionen.

Nicht schwer zu erraten, dass der Roman wenig mit einem platten Hollywood-Underdog-Actionfilm gemein hat. Vielmehr überspitzt Kling bestehende Entwicklungen, packt sie in eine spannende Geschichte und vermeidet über den Humor die apokalyptische Bedrohung, die sich in derartigen Dystopien sonst häufig entwickelt.


Die beiden Versionen, eine dunkle und eine helle Version, gibt es übrigens als Anlehnung an die personalisierte Literatur im Buch (was für ein Horror!). Neben dem Umschlag unterscheiden sich die beiden Versionen nur durch kleine Zwischenkapitel mit „Zeitungsartikeln“ und Werbung aus Qualityland. Die Zwischenkapitel der jeweils anderen Version können Sie über einen QR-Code oder eine Internetseite lesen, deren Adresse am Ende des Buches steht.

Manchmal bleibt einem das Lachen da auch im Hals stecken. Hoffen wir, daß es so weit nicht, niemals kommt!

Marc-Uwe Kling / Qualityland

(erschienen in einer dunklen und in einer hellen Version)
Ullstein Verlag, Euro 18,00

Bei der Büchergilde z.Zt. auch als Hörbuch / Hörbücher, Euro 18,00

18.00 €