Buchtipps

Pénélope Bagieu Unerschrocken

Empfohlen von Jennifer Lorz

LOGO

Fünfzehn Porträts außergewöhnlicher Frauen!


Die französische Illustratorin und Comiczeichnerin Pénélope Bagieu wurde in Deutschland durch ihre wundervollen Graphic Novels „Eine erlesene Leiche“, „Wie ein leeres Blatt“ (leider vergriffen) und die neuste „California Dreamin“ (alle beim Carlsen Verlag) bekannt.

In jeder dieser Graphic Novels geht es um Frauen, die ein erst langweiliges festgefahrenes Leben haben und im Laufe der Geschichte versuchen, es so, wie es ist, zu akzeptieren und das beste daraus machen.

In ihrem neusten Werk „Unerschrocken“ zeichnet sie Porträts über fünfzehn starke „unerschrockene“ Frauen, die aus einer scheinbar aussichtslosen Situation das Beste machen und ihr Schicksal in die richtigen Bahnen lenken.

Darunter sind sowohl bekannte als auch weniger bekannte Frauen, die aber allesamt faszinierende Lebensläufe haben. Wie etwa Leymah Gbowee, die ihrem gewalttätigen Ehemann entkommt, anderen Frauen in ähnlichen Situationen hilft und zur Bürgerrechtlerin wird.

Nzinga, die Königin eines afrikanischen Stammes wird, sich von den Männern nicht unterkriegen lässt und sich gegen alle Widrigkeiten behauptet.

Oder Margaret Hamilton, die schon immer Schauspielerin werden wollte, aber wegen einer verkrümmten Nase nie eine Rolle bekommen hätte, hätte nicht der Zufall mitgespielt und ihr zur Rolle ihres Lebens verholfen, die Hexe in „Der Zauberer von Oz“!

Und auch eine Leuchtturmretterin, die durch eine besondere Technik dafür sorgt, dass ein Leuchtturm nicht dem Meer zum Opfer fällt.

Diese unglaublichen Frauen sind sehr beeindruckend beschrieben und liebevoll gezeichnet. Eine bezaubernde Weise aufzuzeigen, wie stark Frauen sein können und dass es sich lohnt, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und sich nicht unterkriegen zu lassen!

Pénélope Bagieu / Unerschrocken

Aus dem Französischen von Heike Drescher
Reprodukt Verlag, 2017

24.00 €