Der Blog

Neue Büchergilde Bücher!

Robert Menasse, Die Hauptstadt, und andere:
19. Februar 2018

Immer in der Mitte jedes Quartals gibt es ja einige Neuerscheinungen im Programm der Büchergilde Gutenberg.
Dieses mal sind das – und gerade erschienen:

„Die Hauptstadt“ von Robert Menasse. 2017 als bester deutschsprachiger Roman mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet ist „Die Hauptstadt“ tatsächlich ein fabelhaftes Tableau über die Arbeit der Europäischen Kommission, und das heißt vor allem, über die Geschichten und Fährnisse einiger Figuren darin. – Robert Menasse hat das hervorragend recherchiert und meisterhaft erzählt. Ein ganz großer Roman!
(Büchergilde, Euro 22,00; Suhrkamp Verlag, Euro 24,00)

„Unsere Seelen bei Nacht“ von Kent Haruf ist ein wunderschöner kleiner Roman über eine unaufgeregte Liebe im Alter:
Eines Tages fragt die 70-jährige Witwe Addie ihren ebenfalls verwitweten Nachbarn Louis, ober nicht manchmal bei ihr übernachten wolle. Es geht nicht um Sex, es geht darum, miteinander zu reden und nicht alleine zu sein.
Und so erzählen sie sich von ihren Leben und Lieben. Das nächtliche Reden verändert auch ihre Tage. Kent Haruf erzählt unspektakulär und anrührend davon. Ein herrlich schönes, warmherziges Buch!
(Büchergilde, Euro 18,00; Diogenes Verlag, Euro 20,00)

Peter Wohlleben grast alles ab, was mit der Natur zu tun hat! Jetzt deckt er in „Das geheime Netzwerk der Natur“ auf, wie Bäume Wolken machen, Regenwürmer auf subtile Weise die dicken Wildschweine beherrschen und Kraniche in Spanien die Produktion von Serrano-Schinken sabotieren (die Schweine!).
Ein weiterer spannender Natursachbuchthriller!
(Büchergilde, Euro 18,00; Ludwig Verlag, Euro 19,99)

Und Gregor Gysi legt seine Autobiographie vor: „Ein Leben ist zu wenig“. Klar, der Mann ist ja nicht nur streitbarer Politiker, sondern auch Anwalt, Familienvater, Autor, Moderator – und das alles in einer poltisch und historisch und überhaupt aufregenden Zeit.
Seine Autobiographie ist also auch ein spannendes Stück Zeit-Geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts! Das lohnt sich nachzulesen und gegebenfalls mit dem eigenen Lebenslauf zu vergleichen… Tolles Buch.
(Büchergilde, Euro 22,00; Aufbau Verlag, Euro 24,00)

Tolle Bücher für einen schönen Lesefrühling! Und wir halten sie natürlich für Sie in Ihrer Büchergilde Buchhandlung & Galerie in Frankfurt in der Innenstadt bereit.

Bitte bestellen Sie ggf. über unser Kontaktformular hier, rufen Sie uns an (069-20458) oder kommen Sie gerne vorbei!!

Il gran finale

Elena Ferrante Teil 4 ist erschienen
13. Februar 2018

Der vierte und letzte Teil der neapolitanischen Saga um die Freundinnen Elena und Lila heißt "Die Geschichte des verlorenen Kindes".

Sie begegnen sich in Neapel wieder. Elena kehrt der Liebe wegen dorthin zurück, und Lila ist eine erfolgreiche Unternehmerin geworden. Ihre langjährige Freundschaft gibt ihnen Halt. Und den brauchen sie, denn das Leben spielt ihnen weiterhin mit.

Gerade ist dieser vierte Teil im Suhrkamp Verlag erschienen. Bei der Büchergilde kommt er vermutlich im 3. Quartal, also im Sommer. Für wenn sie darauf nicht warten wollen, halten wir die Suhrkamp-Ausgabe für Sie bereit.


Hier können Sie Die Geschichte des verlorenen Kindes bestellen!

Blogarchiv